Volleyball geht im Kopf los!

Schmalkalder VV (Herren I) : Sportverein TU Ilmenau

Details

Datum Uhrzeit Liga Saison
2. November 2019 11:00 Thüringenliga Herren 2019/2020

Ergebnisse

Team1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzErgebnis
Schmalkalder VV (Herren I)21252025153
Sportverein TU Ilmenau25202519102

Zusammenfassung

Hart erkämpfte Punkte

Am letzten Samstag hatten die SVV-Herren den Tabellendritten Ilmenau und den Vorletzten aus Jena zu Gast. Nach dem verlorenen Spiel in Gotha mussten unbedingt wieder Punkte her. Vorneweg positiv zu bewerten war, dass zehn Spieler an diesem Tag einsatzbereit zur Verfügung standen. Im ersten Spiel gegen Ilmenau begann Henke im Zuspiel, Döttger als Libero, Hinz auf Diagonal, Hartung und Weniger auf Außen, sowie Eff und Schliewenz in der Mitte.
Ilmenau, als Tabellendritter mit voller Kapelle angereist, ging die Sache sehr konzentriert an und enteilte gleich auf 15:7. Mit viel Kraftaufwand stemmten sich die Gastgeber dagegen, konnten bis zum 17:18 verkürzen, doch zum Satzende hin fehlte die Konzentration (21:25).
Nach knapper aber deutlicher Ansage in der Pause entwickelte sich nun eine ausgeglichene Begegnung, in der ständig die Führung wechselte. Weniger schaffte mit gutem Service (22:19) die Grundlage für den noch deutlichen Satzgewinn (25:20). Diesmal stimmten Einsatz und Stimmung.
Auch der dritte Durchgang war sehr umkämpft. Zum Ende hin waren es diesmal die Gäste, die mit starken Sprungaufschlägen die erste Annahme der Hausherren arg ins Wanken brachten. So stand abschließend ein 20:25 zu Buche.
Henke stellte um, brachte Keilhold auf Diagonal. Bis zur 8:7-Führung blieb es wiederum eine enge Kiste. Doch dann drehte Schmalkalden auf. Eff mit starkem Service, dazu Schliewenz und Weniger im Block, waren nun nicht mehr zu bremsen. Nahezu jede Kombination klappte, was über 12:8 und 17:9 im 25:19-Erfolg gipfelte. Somit war ein Punkt schon sicher.
Doch die Mannschaft wollte jetzt mehr und ließ auch im Tiebreak nicht locker. Mit knapper 8:7-Führung wurden die Seiten gewechselt. Vor allem die beiden Außenangreifer Hartung und Weniger waren jetzt nicht mehr zu bremsen und versenkten jeden Ball im gegnerischen Feld. So stand beim 15:10 der etwas überraschende 3:2-Sieg fest. Das muss doch endlich mal Selbstvertrauen geben! Ilmenau war in den vergangenen Spielzeiten eine Art Angstgegner. Punkte konnten in den Begegnungen gegen die Universitätsstädter aum mitgenommen werden. Endlich scheint der Knoten geplatzt zu sein…

Aufstellung Schmalkalder VV: Phillip Döttger, Julian Eff, Micha Henke, Chris Hartung, Thomas Hinz, Christian Keilhold, Tommy Michaels, Felix Schliewenz, Yorick Weisheit, Sebastian Weniger

Ort

Hans-Dieter-Clemen-Sporthalle (Schmalkalden)

Siechenrasen 21, 98574 Schmalkalden, Deutschland