Volleyball geht im Kopf los!

Schmalkalder VV (Herren I) : Volleyball Club Gotha II (Herren)

Details

Datum Uhrzeit Liga Saison
2. März 2019 11:00 Thüringenliga Herren 2018/2019

Ergebnisse

Team1. Satz2. Satz3. Satz4. SatzErgebnis
Schmalkalder VV (Herren I)222125161
Volleyball Club Gotha (Herren)252511253

Zusammenfassung

Klare Niederlage gegen Gotha II

Beim vorletzten Heimspiel unterlag die erste Herrenmannschaft des Schmalkalder Volleyball- Vereins (SVV) mit 1:3 gegen den VC Gotha II, derzeitige Tabellenzweiten der Thüringenliga. Im zweiten Spiel des Tages sicherten sie sich mit dem 3:1-Erfolg gegen den 1. VC Schloß Apolda wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.
Im ersten Satz gegen den VC Gotha agierten die SVV-Spieler noch zu schwerfällig (8:12). Nach dem Ausgleich zum 16:16 fanden sie besser ins Spiel und konnten die Partie knapper gestalten. Auch als die Gäste erneut davonzogen (17:20) gaben sie nicht auf, konnten nach einer Auszeit noch auf 21:22 aufholen, bevor ihre Aufholjagd durch einen gegnerischen Block zum 22:25 gestoppt wurde.
Der Aufwärtstrend setzte sich in Satz zwei fort. Mit 6:0 gingen sie in Führung durch gute Aufschläge von Micha Henke und aufmerksame Feldabwehr von Libero Yorick Weisheit. Nachdem Gotha sich das Aufschlagsrecht erkämpfte, machte leider eine unsichere erste Annahme die gute Ausgangslage zunichte. Ein druckvoller Spielaufbau war nicht möglich und gelang einmal eine Annahme, versagten den SVV-Angreifern die Nerven. Die Gegner punkteten mit einer Serie und die Schmalkalder hatten das Nachsehen (6:8). Entscheidend absetzen konnte sich im Verlauf des Durchgangs keine Mannschaft. Erst in der entscheidenden Phase Richtung Satzende ließen die Hausherren zu viele gut herausgespielte Chancen auf Punkte liegen und unterlagen wieder knapp (21:25).
Im dritten Durchgang schienen sich einige Gothaer Akteure eine Pause zu gönnen. Der fehlende Druck auf das Schmalkalder Aufbauspiel schaffte Freiraum. Diesen nutzten die Schmalkalder Herren, spielten lockerer auf und bauten ihre frühe Führung kontinuierlich aus. Mit 25:11 ging der Satz überraschend deutlich an die SVV-ler.
Die Schmalkalder Spieler verloren im vierten Satz leider schon früh den Anschluss (7:12). Annahme und Block waren nicht präsent und Gotha punktete in Serie (8:16). Nach dem vorentscheidenden 8:18 fehlte der letzte Biss, es funktioniert nicht mehr viel, Aufschläge und Angriffe landeten mehrfach im  Aus. Mit 18:25 ging der Satz, nach dem Achtungserfolg im vorherigen Durchgang, deutlich an den VC Gotha.

Aufstellung Schmalkalder VV: Chris Hartung. Julian Eff, Felix Schliewenz, Thomas Hinz, Micha Henke, Christian Keilhold, Yorick Weisheit, Fabian Stötzer