Volleyball geht im Kopf los!

SV Wartburgstadt Eisenach I : Schmalkalder VV (Herren I)

Details

Datum Uhrzeit Liga Saison
16. November 2019 13:00 Thüringenliga Herren 2019/2020

Ergebnisse

Team1. Satz2. Satz3. Satz4. Satz5. SatzErgebnis
SV Wartburgstadt Eisenach I2515252592
Schmalkalder VV (Herren I)18252027153

Zusammenfassung

Glücklicher Sieg!

Am vergangenen Samstag war die 1. Herrenmannschaft zu Gast in Eisenach. Nach den zwei Heimsiegen wollte man den Schwung mitnehmen und gegen die sehr erfahrenen Gastgeber ebenfalls punkten. Die Voraussetzungen waren nicht ideal, musste man doch auf Döttger und Michaels verzichten. Mit nur sieben Akteuren spielte man ohne Libero. Henke selbst begann im Zuspiel, Hinz auf Diagonal, Hartung und Weniger auf Außen, sowie Eff und Schliewenz in der Mitte.
Schmalkalden begann sehr zerfahren, fand überhaupt nicht ins Spiel und hatte nach 4:9 und 7:13 bereits beide Auszeiten in Anspruch genommen. Doch ändern tat sich nichts. Aufschlagfehler, ungenaue Annahmen und zaghafte Angriffe zogen sich durch den ganzen Satz. Folgerichtig endete Durchgang eins mit 18:25.
Der Pausentee schien sehr beruhigend zu wirken. Wie ausgewechselt wirkte der Gästesechser nun, ließ Zuspieler Henke dank guter Annahme alle Freiheiten in der Angriffsgestaltung. Über 8:2 und 17:11 siegte man deutlich mit 25:15.
Doch in Abschnitt drei verfiel Schmalkalden wieder in die Muster von Satz eins. Nach dem 3:3 rannte man ständig einem Rückstand hinterher. Eine Aufschlagserie der Eisenacher zum 16:20 sorgte für die Satzvorentscheidung zu Ungunsten der Henke-Männer (20:25).
Der vierte Durchgang war dann nichts für schwache Nerven. Zunächst fand der Gast gut zurück ins Spiel, knüpfte an die Leistung von Abschnitt zwei an und stürmte energisch dem Satzgewinn entgegen (12:8; 19:15). Doch die erfahrenen Gastgeber knapperten Stück für Stück vom Vorsprung ab und hatten ihrerseits beim 24:22 zwei Matchbälle. Aber im entscheidenden Moment waren die Schmalkalder hellwach und schafften mit einem starken Block und einem erfolgreichen Leger den Satzausgleich (27:25).
Im Tiebreak machten die Gäste kurzen Prozess. Bereits zum Seitenwechsel (8:3) stellte Schmalkalden die Weichen auf Sieg, zeigte sich voll fokussiert auf das Wesentliche. Außenangreifer Weniger war es vorbehalten, mit einem Angriff den 15:9-Erfolg sicherzustellen. Der Jubel war entsprechend groß, hatte man doch in diesem Moment Tabellenplatz drei erklommen.
Aber Zeit zum Ausruhen bleibt nur kurz, muss man doch am kommendem Samstag beim Tabellenfünften Weimar antreten. Nach zwei knappen Niederlagen in der Vorsaison will man dieses Jahr den Spieß umdrehen. (mey)

Aufstellung Schmalkalder VV: Julian Eff, Micha Henke, Chris Hartung, Thomas Hinz, Christian Keilhold, Felix Schliewenz, Sebastian Weniger

Ort

Werner-Aßmann-Halle

Eisenacher Str. 120, 99817 Eisenach, Deutschland