Volleyball geht im Kopf los!

Endlich geht es wieder los

Nach langer Wartezeit fliegen endlich wieder die Bälle beim Schmalkalder Volleyballverein. Kindertraining war seit Anfang Dezember 2020 durch Corona nicht mehr möglich. Bei den Jugendlichen und Erwachsenen war das Spiel am hohen Netz seit Oktober untersagt. Daher fieberten alle Volleyballer den sinkenden Inzidenzzahlen und damit den Lockerungen beim Vereinssport entgegen.
Am Donnerstag, den 03.06., kam dieser langersehnte Tag. Beach-Volleyball ist wieder möglich! Wochen vorher haben die Herren- und Freizeitteams in kleinen Gruppen die Beach-Anlage präpariert. 800 Quadratmeter Sandfläche wurden umgegraben, die Netzanlagen aufgestellt und die Spielfeldlinien ausgelegt. Die Dusche wurde angeschlossen und die Hütte aufpoliert. Mit einem ausgeklügelten Hygienekonzept konnte der Trainingsbetrieb wieder starten.
Trainingstechnisch wird jetzt einiges an Kondition und Athletik aufgeholt werden müssen. Da ist das Sandvolleyballspielen eigentlich perfekt. Die Grundtechniken sind allen Spielern im Hinterkopf und parat. Natürlich muss an den Feinheiten nachjustiert werden, aber das spielt sich sicher schnell ein. Zunächst stand das eigentliche Spielen im Fordergrund. Daher wurden viele spielnahe Übungen zur Ballgewöhnungen vom Trainergespann angeboten.
Natürlich hoffen alle, dass die Inzidenzzahlen im Keller bleiben. Wenn das so ist, können die Beach-Landesmeisterschaften in den Jugend-Altersklassen im Juli stattfinden. Am 18.07. könnte der Schmalkalder VV dann sogar Gastgeber für die U18-Meisterschaften sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.